Segelfliegen

Im Jahre 1966 begann ich mit dem Segelfliegen beim damaligen Fiegerclub Schkeuditz. Meine ersten Starts absolvierte ich auf dem Lehrmeister (hier eine Seite von Mathias Fischer & Priska Wollein zum einzigen noch flugtüchtigen Exemplar) FES 530/1 gebaut in Lommatzsch bei Dresden Informationen zu diesem Flugzeug findest Du hier
Leider besitze ich aus dieser Zeit keine Farbfotos. Vielleicht meldet sich aber einer meiner früheren Fliegerkameraden, der Fotos hat, die ich dann sehr gern hier veröffentliche.
Aber aus den 70-iger Jahren habe ich einige wenige Dias eingescannt. Die Qualität ist nicht gut, aber mangels besseren habe ich sie hier veröffentlicht. Hier findest Du Fotos vom Segelflug in Schkeuditz
Als 1979 im Zuge einer "Reform bei der GST" neben vielen anderen Flugplätzen auch Schkeuditz geschlossen wurde, gelang es uns nur nach Schwierigkeiten wieder zu fliegen. Unsere Fliegerkameraden "durften" in Leipzig Mockau, in Taucha oder in Roitzschjora fliegen. Wir, weil wohnhaft im Bezirk Halle und nicht Leipzig, durften dies nach einigem Hickhack nur im Bezirk Halle, wo wir bis dato fast niemand kannten.
So landetet wir dann in Renneritz, weil der Hallenser Flugplatz Oppin nur Fallschirmsprungschule war.
Hier fliegen wir nun seit dem Jahr 2004

Bilder vom Drachenfest 2007: Das was nicht auf der FSV-Seite Platz fand!

Klicke einfach auf die Bilder!